Direkt zum Inhalt

Deutscher Anwaltverein

Littenstr. 11, 10179 Berlin
Ansprechpartner: Friederike Pfeifer
bachmann@anwaltverein.de
030 - 7261 52124
alles aufklappen

Der DAV setzt sich für die berufspolitischen und wirtschaftlichen Interessen der deutschen Anwaltschaft ein. Als Solidargemeinschaft der Anwaltschaft leistet der DAV berufs- und rechtspolitische Arbeit, er nimmt durch seine Gesetzgebungsausschüsse und die Arbeitsgemeinschaften Einfluss auf die parlamentarische Willensbildung in Deutschland und Europa.

Wir fördern Referendare und Absolventen mit verschiedenen Angeboten, wie dem Forum Junge Anwaltschaft, der Zeitschrift Anwaltsblatt Karriere und einem eigenen LL.M. "Anwaltsrecht und Anwaltspraxis" gemeinsam mit der Fernuni Hagen. Referendarinnen und Referendare können zudem Ihre Wahlstation im Berliner oder Brüsseler Büro des DAV ableisten.

Standorte insgesamt

DAV-Büro in Berlin und Brüssel

256 örtliche Anwaltvereine in Europa, darunter 243 in Deutschland sowie einer in Brasilien 

Beschäftigte insgesamt
Derzeit ca. 66.000 Mitglieder in Deutschland

Interesse am Anwaltsberuf

Interessenvertretung/Berufspolitik/Internationales

Aufgrund der Arbeit in allen Rechtsgebieten ist im Rahmen der Referendarausbildung grundsätzlich eine Zuordnung zu allen Schwerpunktbereichen möglich.

Absolventinnen und Absolventen, Referendarinnen und Referendare,  Mitglieder örtlicher Anwaltsvereine

Vieles!

  1. Wahlstation in Berlin und Brüssel
  2. Unterstützung bei der Vorbereitung auf den Anwaltsberuf für alle interessierten Studierenden, Referendare, Assessoren und junge Anwältinnen und Anwälte, damit sie ihren Anwaltsberuf von Anfang an eigenverantwortlich und sachkompetent ausüben können. www.dav.de/berufseinstieg
  3. Der LL.M.-Studiengang „Anwaltsrecht und Anwaltspraxis“, der berufsbegleitend bzw. parallel zum Referendariat absolviert werden kann. Nähere Informationen unter www.dav-master.de.
  4. DAV-Stellenbörse inkl. Praktikums- und Referendarstellen (www.anwaltsblatt-karriere.anwaltverein.de)