Direkt zum Inhalt

Generalstaatsanwaltschaft Hamm

Heßlerstraße 53, 59065 Hamm
Ansprechpartner: Oberstaatsanwalt Tim Engel
pressestelle@gsta-hamm.nrw.de
02381 - 272 7130
02381 - 272 529
alles aufklappen

Die Tätigkeit beginnt bei einer Staatsanwaltschaft im Bezirk der Generalstaatsanwaltschaft Hamm zunächst in einem allgemeinen Dezernat. Später ist ein Wechsel in sog. Sonderdezernate verschiedener Bereiche möglich, z.B. Wirtschaftskriminalität, Betäubungsmitteldelikte, Organisierte Kriminalität, Tötungs- oder Sexualdelikte.

Beschäftigte insgesamt
Ca. 580 Staatsanwältinnen und Staatsanwälte im Bezirk der Generalstaatsanwaltschaft Hamm

Wir erwarten insbesondere Engagement, Flexibilität, Entscheidungsfreude, Durchsetzungs-, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie soziale Kompetenz.
Das Auswahlverfahren für den staatsanwaltlichen Dienst wird in Form eines strukturierten Einzelinterviews durchgeführt. Feste Einstellungstermine bestehen nicht.
An dem etwa dreiviertelstündigen Einzelinterview nehmen in der Regel die Generalstaatsanwältin, ihre Vertreterin, zwei Behördenleitungen einer Staatsanwaltschaft des hiesigen Bezirks, die Gleichstellungsbeauftragte sowie ein Mitglied des Bezirksstaatsanwaltsrats teil.

Bei entsprechender Eignung und Leistung besteht Zugang zu Beförderungsämtern, zum Beispiel Gruppenleiterin/Gruppenleiter oder Oberstaatsanwältin/Oberstaatsanwalt.

Assessorinnen/Assessoren, die 9,0 Punkte und mehr im zweiten Staatsexamen erzielt haben oder sich bei mehr als 7,75 Punkten durch besondere persönliche Eigenschaften auszeichnen.

 

Einen anspruchsvollen Beruf mit großer gesellschaftlicher und sozialer Verantwortung, ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum mit der Möglichkeit der Spezialisierung in Sonderabteilungen, eine eigenverantwortliche Tätigkeit mit umfassender Entscheidungskompetenz, persönliche und finanzielle Sicherheit, eine intensive und kollegiale Einarbeitung sowie vielfältige Fortbildungs- und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Assessorin/der Assessor wird in das Richterverhältnis auf Probe mit der Bezeichnung „Staatsanwältin“ oder „Staatsanwalt“ übernommen. Während der auf mindestens drei Jahre bemessenen Probezeit erfolgt der Einsatz bei einer Staatsanwaltschaft des Geschäftsbereichs, wobei während dieser Zeit ggfs. auch ein Wechsel zu einer anderen Staatsanwaltschaft im Bereich der Generalstaatsanwaltschaft Hamm in Betracht kommen kann. Es besteht die Möglichkeit der Teilnahme am Laufbahnwechsel.

Besoldungsgruppe R 1